parallax background

Etappe 7: Briançon – Guillestre

Etappe 6: Beaulard (I) – Briançon (F)
22. Juli 2016
Etappe 8: Guillestre – Jausiers
25. Juli 2016

Gestärkt nach dem Frühstück – und vielleicht immer noch ein wenig ein Völlegefühl im Magen aufgrund des Nachtessens am Vortag im Restaurant l’Alpin in Briançon – starteten wir in der Morgenfrische den Aufstieg zum Col de l’Izoard.

Bereits kurz ausserhalb der Stadt in den ersten Kurven der beginnenden Passstrasse sahen wir die Radstreifenmarkierung, die mehr oder weniger bis nach ganz oben gezogen war; angesichts des Verkehrs gerechtfertigt. Da es ein strahlender Sonntagmorgen war, fuhren vor allem Personenwagen und Motorräder in die Höhe.

Aber auch Radfahrer waren zahlreich auf der Piste. Einige davon überholten uns, dabei kam es immer wieder zu kurzen Gesprächen mit den wiederkehrenden Fragen woher? wohin? und mit einem abschliessenden „bon courage!“ und Daumen hoch.

Auf der Passhöhe machten die meisten einen kurzen Stopp und liessen sich fotografieren, bevor es nach einigen Spitzkehren in die sagenhafte Mondlandschaft überging. Eine beeindruckende, fantastische Szenerie bot sich uns!

Auf der langen Abfahrt nach Guillestre wurden wir von einem Peloton eines kleinen Radrennens überholt, wobei es sich der eine oder andere Fahrer nicht nehmen liess, uns mit erhobenem Daumen anzufeuern und zu motivieren. Witzig: Die Szene erinnerte ein wenig an Rémi Gaillards Tour de France.

In Guillestre angekommen, suchten wir unsere Bleibe für die Nacht. Kurz nachdem wir das Zelt aufgestellt hatten, zog das Gewitter über uns hinweg und brachte eine willkommene Abkühlung.



Fakten

# von – nach Distanz km Höhenmeter
07 Briançon – Guillestre 55.9 1274

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.